Olympiasieger an der Bismarckschule!

13. März 2018 Olympiasieger an der Bismarckschule!

Gold für die Bismarckschule! Bei der Landesrunde der Mathematik-Olympiade an der Universität in Göttingen haben sich unsere drei Athleten – Jan Rütters (5b), Tim Sindelar (5a) und Jonah Grotelüschen (10a) – hervorragend geschlagen. Neben dem außergewöhnlich guten Abschneiden von Jan und Tim in ihrem ersten Jahr errang Jonah sogar eine Goldmedaille und wird voraussichtlich für Niedersachsen in der Bundesrunde in Würzburg an den Start gehen.


Von dem aufregenden Wettbewerb berichtet Tim:

„Wir haben uns nach zwei Wettbewerbsrunden an der Schule für die Landesrunde der Mathematik-Olympiade in Göttingen qualifiziert und am 24. Februar 2018 daran teilgenommen. In den Wochen zuvor trafen wir uns öfters zum Üben. Vielen Dank an Jonah, der uns sehr geholfen hat. Als ich am Samstag früh in Göttingen ankam, meldete ich mich an und ging dann zur Eröffnungsrede. Ich war zum ersten Mal in Göttingen und war sehr nervös. Direkt danach gingen wir auch schon ins Felix-Klein-Gymnasium. In vier Räumen wurden dort die Klausuren für die unteren Klassen geschrieben. Die vier Aufgaben waren ziemlich anspruchsvoll, wir hatten dafür drei Stunden Zeit. Nachdem ich die Klausur geschrieben hatte, ging ich mit meinen Eltern zum Mittagessen. Es gab Spaghetti und die Warteschlange war riesig. Nach dem Essen wurde ein Gruppenfoto von den Teilnehmern gemacht. Bis zur Preisverleihung gab es mehrere interessante Angebote, um die Zeit zu überbrücken. Dann gingen wir gemeinsam zur Preisverleihung, die in der Stadtmitte stattfand. Bei der Preisverleihung wurden wir alle drei nach vorn gerufen, Jan für einen Anerkennungspreis, ich für einen dritten Preis und am Ende Jonah für einen ersten Preis. Das war toll! Ich hoffe, ich kann mich im nächsten Jahr wieder für die Mathematik-Olympiade in Göttingen qualifizieren.“

Maik Wünsch

Nach oben

Für folgende Seite einloggen:

Vergessen?

Vergessen?
Einloggen