Das NDR – Fernsehen berichtet zum Venus-Transit von der Bismarckschule

18. Juni 2012 Das NDR – Fernsehen berichtet zum Venus-Transit von der Bismarckschule
Am Morgen des 06.06.2012 ereignete sich ein Himmelsschauspiel, wie es erst in über einhundert Jahren wieder zu sehen sein wird. Die Venus, unser Nachbarplanet zog ihre Bahn – von der Erde aus gesehen – vor der Sonnenscheibe entlang, Astronomen nennen dies einen Venustransit.
Die Bilder zeigen den Venustransit vom 08.06.2004, aufgenommen von Heinz Geismar und Dirk Brockmann-Behnsen am schuleigenen C8-Teleskop. Die Venus zeigt ihre dunkle, sonnenabgewandte Seite und erscheint deshalb als schwarzer Fleck vor der großen Sonnenscheibe. Man beachte den enormen Größenunterschied zwischen Sonne und Venus; dabei ist zum Zeitpunkt der Aufnahme die Sonne ja noch wesentlich weiter von der Erde entfernt als die Venus.

Am Vorabend des diesjährigen Venustransits besuchte ein NDR-Filmteam die Sternwarte der Bismarckschule, um im Vorfeld live von diesem Ereignis auf „Hallo Niedersachsen“ zu berichten.

Nach oben

Für folgende Seite einloggen:

Vergessen?

Vergessen?
Einloggen