UNESCO

Menschenrechte. Toleranz. Demokratie. Interkulturelles Lernen.
 Umwelt und Nachhaltigkeit. Globale Entwicklung.

 

Die Bismarckschule – eine UNESCO-Projektschule:

Rückblick und Ausblick

Wir sind eine UNESCO-Projektschule (UPS) – das hat man im vergangenen Schuljahr deutlich gemerkt.

Ein Rückblick:

Wir haben ein Seminarfach mit dem Thema „Menschenrechte – eine globale Verantwortung!?“. Gemeinsam mit der Unesco-AG haben wir im September das Planspiel „Civil Powker“ zu Frieden- und Demokratiegestaltung gespielt. Wir hatten Besuch von Amnesty International und haben uns mit konkreten Fällen der Menschenrechtsverletzung beschäftigt. Danach lag der Schwerpunkt unserer Arbeit auf der Flüchtlingsproblematik. Wir übten die szenische Lesung „Ein Morgen vor Lampedusa“ von Herrn Ricco ein und lasen sie einmal für den 9. und 10. Jahrgang und einmal für die Öffentlichkeit. Anschließend folgte ein Gespräch mit Eltern, die sich für Flüchtlinge engagieren und Mitarbeitern des Flüchtlingsrates und Café S. Es war beide Male eine bewegende Lesung, die uns sehr berührte.

Die erste Schulveranstaltung für die ganze Schule, war unser Weihnachtsbasar am Freitag vorm 1. Advent. Es duftete wieder im ganzen Haus nach weihnachtlichen Leckereien und es gab ein vielfältiges Angebot zum Beispiel an Basteleien, selbstgestrickten Socken und selbstgemachter Marmelade. Eltern, Lehrer, Schüler und andere Gäste stimmten sich ein wenig auf die vorweihnachtliche Zeit ein.

Direkt vor den Halbjahreszeugnissen fanden für den 5. Jahrgang die Afrika-Tage statt. Die vier 5. Klassen trommelten mit Frau Synowzik, hörten eine afrikanische Geschichte mit Frau Cramer und bekamen Infos rund um UNESCO bei uns an der Schule von Frau Kossack. Im Unterricht beschäftigte man sich mit afrikanischen Liedern, Flora und Fauna, dem Kontinent an sich und bastelte Masken.

Höhepunkt des Schuljahres war sicherlich die Veranstaltung „Bismarckschule sucht das Supertalent“ im Februar. Die Aula war wieder gerappelt voll und die Zuschauer waren begeistert von den Darbietungen unserer Talente. Von Klasse 5 bis 12 zeigten Schülerinnen und Schüler ihr Können. Es wurden Instrumente wie Klavier und Gitarre gespielt, es wurde getanzt, gesungen, Akrobatik und Rhythmische Sportgymnastik vorgeführt. Gewonnen haben diesmal unsere ältesten Teilnehmer, Daniel und Larry, mit einer beeindruckenden Tanznummer.

Vor und in den Osterferien sind 6 Schüler der UNESCO-AG zusammen mit Frau Synowzik und Frau Günther nach Tansania geflogen. Knapp 3 Wochen hat man das Leben der afrikanischen Kinder an unserer Partnerschule kennengelernt. Es wurde Unterricht mitgemacht, gemeinsam gesungen, gegessen und gespielt. Einige Tage führten unsere Schüler ein zu Hause vorbereitetes Zahnpflegeprojekt mit einigen Klassen durch und die gesamt Schule konnte mit Zahnbürsten, Zahnpasta und Zahnputzbechern ausgestattet werden.

Kurz vor den Sommerferien erreichte uns bedauerlicherweise die traurige Nachricht vom Tod der Schulgründerin und Direktorin Grace Mngara. In unseren Herzen wird diese charismatische Frau mit ihren Visionen immer in Erinnerung bleiben.

Am 26. April haben wir zusammen mit Schülern anderer UNESCO-Projektschulen aus Niedersachsen und Bremen einen Flashmob zum Jahresthema „Schau hin! Misch dich ein!“ durchgeführt. Schüler von der Grundschule bis zur Berufsschule haben kleine Szenen vorgespielt, die die Passanten zum Einmischen also zur Zivilcourage aufgefordert haben.

„Schau hin! Misch dich ein!“ war dann auch unser Motto der Projekttage direkt vor den Sommerferien. In über 40 Projekten, geleitet von Lehrern oder auch von Schülern, hat man sich 3 Tage intensiv mit verschiedenen Themen der UNESCO-Säulen beschäftigt. Es ging um Umwelt- und Ernährungsfragen, Tierrechte, Weltkulturerbe, Neue Medien, um Rassismus, um Konfliktlösen, um debattieren und Satire, um Gewalt, um Mord im Namen Gottes, um Obdachlose, um Integration und Inklusion, um fairen Handel und fremde Länder. Es wurden Ausflüge unternommen, es wurde gekocht, Experten wurden eingeladen, es wurde gefilmt, gespielt, diskutiert und debattiert. Rundum: es war ein gelungener Abschluss eines kurzen und stressigen Schuljahres.

Ausblick:

Das neue Schuljahr hatte gerade begonnen und schon stand der diesjährige Höhepunkt vor der Tür. Am Freitag, den 26. August erlief die gesamte Schule beim „Run for help“ rund um den Maschsee Geld für unsere Partnerschule in Tansania. Das nächste größere Projekt, den Bau einer Krankenstation für die Schule und die umliegende Region, soll damit unterstütz werden. Alles hat super geklappt und es war ein gelungener Tag.  (Näheres siehe Bericht zum Run for help)

Am Freitag vorm 1. Advent findet auch in diesem Jahr wieder unser Weihnachtsbasar statt und im Februar folgt unser Schulkonzert „Wir rocken für Tansania“. Dieses Mal soll es in Kombination mit einem Karaoke Wettbewerb erfolgen. Man darf auch auf dieses neue Veranstaltungsformat gespannt sein.

Neben der Planung unserer Veranstaltungen wollen wir uns in diesem Schuljahr in der AG schwerpunktmäßig mit Indien beschäftigen und dieses Land unter diversen UNESCO Aspekten näher kennenlernen. Da einige Schüler in die Oberstufe gewechselt sind und durch ihre Stundenpläne und Belastung nicht mehr zur AG kommen können, ist die UNESCO AG gerade im Umbruch. Viele neue Schüler schnuppern gerade mal herein. Schwerpunkt in diesem Schuljahr neben der Planung und Durchführung unserer Benefizveranstaltungen, soll INDIEN sein. Wir eignen uns in den nächsten Wochen viel Wissen über Indien an und werden dann einige Dinge etwas näher auf UNESCO Aspekte untersuchen, z.B. Kinderarbeit, Armut, Umweltprobleme, Menschenrechte, Gleichberechtigung usw. Wenn Ihr also Interesse bekommen habt, solche Schulveranstaltungen aktiv mit zu gestalten, mehr über Indien zu erfahren und evtl. im Frühjahr 2018 mit nach Tansania zu unserer Partnerschule zu fahren, dann kommt doch einfach mal vorbei. Wir treffen uns alle 2 Wochen Mittwochs in der 7./8. Stunde in Raum 110. Aktuelle Termine stehen im UNESCO Schaukasten im Eingangsbereich des Neubaus.

AG Termine bis Februar 2017: 

21.9./19.10./2.11./16.11./30.11./14.12./11.1./25.1./8.2.


Nina Kossack/Anke Synowzik

Spendenkonto:

Wenn Sie die UNESCO-Arbeit an der Bismarckschule bzw. unsere Partnerschule in Tansania finanziell unterstützen möchten, ist dies über die Konto-Verbindung des UNESCO-Clubs möglich:

Kontoinhaber: UNESCO-Club für die UNESCO-Projektschule am Maschsee Bismarckschule e.V.

Sparkasse Hannover

IBAN: DE 66 2505 0180 0000 5971 12

BIC: SPKHDE2H

Eine Spendenbescheinigung stellen wir gerne auf Nachfrage aus. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an Anke Synowzik, Koordinatoren Tansaniapartnerschaft und Vorsitzende des UNESCO-Clubs: anke.synowzik@bismarckschule.eu

weitere >UNESCO-Projektschulen<

UNESCO-Artikel:

Weihnachtsbasar 2016

Weihnachtsbasar 20165. December 2016

am Freitag, den 25. November 2016 zwischen 15.00 und 18.00 Uhr duftete es in der Bismarckschule mal wieder weihnachtlich. Es wurde gesungen,... Weiterlesen...
Alle Artikel

Bildergalerien

Nach oben

Für folgende Seite einloggen:

Vergessen?

Vergessen?
Einloggen