20. Niedersächsische Schulmeisterschaft im Hallenhockey

3. April 2018 20. Niedersächsische Schulmeisterschaft im Hallenhockey

Auch dieses Jahr fand der Kampf der Titanen im Hallenhockey statt. Am 15.03.2018 begegneten sich sechs Teams in den heiligen Hallen der KGS Hemmingen. Die Bismarckschule, das Kaiser- Wilhelm- und Ratsgymnasium sowie die KGS Hemmingen konnten jeder zwei Mannschaften stellen, um an der „20. Niedersächsischen Schulmeisterschaft im Hallenhockey für gemischte Mannschaften der Sekundarstufe II + jünger“ teilzunehmen. Auch wenn dieses Jahr die Zahl an Teilnehmern vermutlich aufgrund der Grippewelle leiden musste, stand dieses Turnier den vorherigen in seinen Spannungsmomenten um nichts nach.

Der Spieltag begann für die Bismarckschule direkt mit dem Spiel der Spiele, dem Kampf der Giganten: „Bismarckschule 1“ vs. „Bismarckschule 2“
Das besondere hierbei war, dass Team 1, bestehend aus Torben Gothe als Torwart, Kara Bukowski, Lucie Grell, Pina Huep, Friederike Stegen, Julius Zapfe, Felix Schaper, Malte Spiehl, Carl Piepgras, Hannes Klünder und Marius Buck, sich nahezu ausschließlich aus den Zwölftklässlern zusammensetzte, die einerseits ihre letzten Schultage feierten, die andererseits aber auch seit Jahren im Verein spielten. Verglichen mit den AG-Spielern, die bunt zusammengewürfelt und ohne Vereinserfahrung aus Jahrgangsstufe 9 bis 12 in Team 2 antraten, schien für Team 1 der Sieg gewiss.

Doch falsch gedacht! Mit dem hervorragenden Training unter der Leitung von Herrn Seidig war es Team 2 möglich, zunächst sogar die Führung zu erreichen. In diesem Team kämpften Nele Huhs als Torwart, Louisa Gross, Josephine Janz, Batuhan Özpolath, Daniel Reibe, Luc Kaouane, Tom Giese, Julius Niemeyer, Armin Ataey und Jan von Holzendorf wie die besengten Säue um ihre Ehre.

Und dies glückte. Nach langen fünf Minuten Führung konnte Team 1 jedoch nachziehen und Team 2 musste sich umso stärker ins Zeug legen. Die Mühe wurde belohnt und in der siebten Minute konnte Team 2 die Führung zurückerlangen. Den schwindenden Kräfte zufolge konnte das erfahrenere Team 2 jedoch schnell ausgleichen und es stand 2:2. Team 2 gelang es jedoch ein weiteres Mal, die Führung zu übernehmen, was definitiv als Erfolg angesehen werden muss, wenn es auch Team 1 kurz darauf gelang, zwei weitere Tore und in der letzten Minute auch noch ein drittes Tor zu erzielen. Endstand war schließlich 5:3 für Team 2.

Es muss jedoch festgehalten werden, dass Team 2 sich im Angesicht des riesigen Gegners hervorragend geschlagen hat und diesen ähnlich einem David gegen Goliath sogar fast zu zähmen wusste. Beide Teams haben sehr fair gespielt und der Sieg sei „Bismarckschule 1“ gegönnt.
Im weiteren Verlauf des Turniers haben beide Teams der Bismarckschule die Mannschaften der KGS Hemmingen besiegen können. Als unbezwungener Gegner geht das erste Team der Bismarckschule mit einer unglaublichen Tordifferenz von +14 Toren hervor und kann im Finale den Gegner KGS Hemmingen besiegen. Die Bismarckschule kann den Pokal mit nach Hause nehmen, den dritten Platz belegt das Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium.
Alles in allem war das Turnier ein Erfolg und Spaß und kleine und große Spannungsmomente haben den Tag zu einem schönen Erlebnis gemacht.
Vielen Dank für die Ausrichtung des Turniers an die KGS Hemmingen, wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.
Und da dies für mich persönlich mein voraussichtlich letztes Turnier war, möchte ich allen Spielern aus der AG meinen Dank kundtun: Sieben Jahre Hockey AG; einige von euch kenne ich, seit ihr das erste Mal einen Schläger in der Hand gehalten habt, Vielen Dank für viele Stunden Spaß, Lachen und fairem Spiel!

Josephine Janz

Nach oben

Für folgende Seite einloggen:

Vergessen?

Vergessen?
Einloggen