Es weihnachtet sehr!

18. Dezember 2018 Es weihnachtet sehr!

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern, liebe Kolleg*innen, Schulangehörige und Ehemalige,

Ein kleineres und ein größeres Event haben uns von der Unesco-AG in den letzten Wochen auf Trab gehalten. Beides wäre ohne die tatkräftige Unterstützung von euch und Ihnen allen niemals möglich gewesen. Dafür allen Beteiligten vor und hinter den Kulissen (z.B. auch den Hausmeistern und Sekretariaten/ Schulassistentin, Aufräumelfen sowie letztendlich auch Reinigungskräften) ein riesengroßes Dankeschön. 😊

Zunächst hat Lisa sich der Aktion Weihnachten im Schukarton angenommen, so dass am Ende die tolle Zahl von 44 Kartons abgegeben wurde.
Vielen Dank an dieser Stelle an alle, die teilgenommen haben und liebevoll einen Schuhkarton gepackt und verziert haben.

Die abgegebenen Kartons hat Lisa zu einer Sammelstelle in der Südstadt gebracht – eine kleine, sehr liebe Familie, die sich seit vielen Jahren bereit erklärt, die Schuhkartons bei sich zuhause zu sammeln und diese durchcheckt, ob alles okay ist. Jetzt sind die Schuhkartons sicher schon auf dem Weg zu den Kindern, die sich schon bald über eine Weihnachtsüberraschung freuen können.
Am 30. November 2018 fand unser Weihnachtsbasar inzwischen zum vierten Mal! statt. Da können wir mit Stolz sagen, dass er nun schon zur Tradition geworden ist.
Die Aula platzte aus allen Nähten, weil so viele tolle Dinge angeboten wurden, dass wir wieder im Erdgeschoss mit Waffeln starteten und auch die Plateaus zwischen EG und 1. Stock sowie 1. und 2. Stock mit Verkaufsständen bestückten. Und alle, die sich auf Süßes wie Crêpes oder Popcorn, Kaffee und Kuchen oder Deftiges wie Suppen oder Sandwiches gefreut hatten, wurden beim reichhaltigen Angebot im 1. und 2. Stock vor und zwischen den Verkaufsräumen nicht enttäuscht.
Viele Eltern, Schüler*innen, Kolleg*innen und andere Gäste besuchten uns an diesem Freitagnachmittag und erfreuten sich neben den angebotenen Speisen und Getränken auch an den zahlreichen Basteleien. Da wurden klassische Karten, wunderschöne Sterne, jede Menge Kekse sowie getöpferte Deko, Tannenbaumschmuck, Gehäkeltes und Genähtes, Badezusätze und Seifen und so weiter verkauft, und niedliche Eulen konnte man sogar selbst basteln. Die Palette war schier unerschöpflich und sicher war für jeden etwas dabei.
Sogar die Kunstliebhaber*innen kamen diesmal nicht zu kurz, denn wir durften einige Bilder der Großmutter eines Schülers ausstellen und für den guten Zweck zum Verkauf anbieten. Drei der Bilder haben ihren Weg in wertschätzende Hände gefunden und so unseren Erlös noch einmal gesteigert.
Nicht zuletzt hat hier aber auch die 9a mit ihrem Engagement beim restlosen Verkauf der an die 600 Tombola-Lose beigetragen. Diesmal gab es keine Nieten und so attraktive Preise wie Astor-Kinogutscheine (danke, liebe Firma Klauenberg) oder 2 Karten für das Feuerwerk der Turnkunst, 1. Reihe (unbekannte Spender), toll. Auch den vielen Unternehmen, Geschäften und privaten Spender*innen für Gewinne gebührt großer Dank.


Die Unesco-AG hat ihren Plan eines eigenen Bismarckschule-Kochbuchs natürlich auch in die Tat umgesetzt (dank Frau Kossack noch rechtzeitig zum Basar) und dieses verkauft. Für 8 Euro ist es auch weiterhin noch über Frau Deniz (im Lehrerzimmer) erhältlich. Der zukünftige Erlös kommt dann verschiedenen Projekten und der laufenden Unesco-Arbeit zugute.
Und … ich komme ins Schwärmen und Aufzählen all der tollen Dinge gar nicht mehr heraus – Herr Brockmann-Behnsen führte im Planetarium „Stern über Bethlehem“ vor, und das Programm auf der Aulabühne – Bläserklassen, Streicher und sogar Flamenco, unter der Anleitung geschätzter Musikkolleginnen – konnte sich sehen und natürlich vor allem auch hören lassen.


Abends gingen alle weihnachtlich auf das erste Adventswochenende eingestimmt nach Hause.
Auch finanziell hat sich der Weihnachtsbasar wieder gelohnt. Wir konnten die Rekordsumme von rund 2900€ einnehmen und haben diesen Betrag wie üblich sozialen Einrichtungen in Hannover gespendet. Dieses Jahr haben wir die Summe wie folgt aufgeteilt:
1000€ gingen bereits am 12.12. an die HAZ-Weihnachtshilfe (Freitag war ein kleiner Artikel in der HAZ), 550€ an den Kontaktladen Mecki, der sich um Obdachlose in der Stadt Hannover kümmert, 550€ spendeten wir den Maltesern, die einen ehrenamtlichen medizinischen Dienst für Wohnungslose, Migranten, nicht geduldete und nicht legal in Deutschland lebende Menschen anbietet und 550€ ließen wir der Aktion Sonnenstrahl zukommen, die sich um Kinder von sozial benachteiligten Familien in Hannover kümmern und unter anderem Mittagstische und Kinder- und Jugendtreffs anbieten.
Noch einmal vielen Dank an alle, die uns wieder so toll unterstützt und Zeit und Geld für das Gelingen unseres Basars investiert haben!
Allen Schüler*innn und Kolleg*innen wünschen wir schöne Ferien und allen Anderen besinnliche Feiertage und alles Gute für das Jahr 2019!

Anke Deniz

mit Nina Kossack für die Unesco AG

 

 

Hier die Links zu den von uns bedachten Einrichtungen:

 

 

 

 

 

 

Nach oben

Für folgende Seite einloggen:

Vergessen?

Vergessen?
Einloggen