Reisebericht Padua 2018

16. April 2018 Reisebericht Padua 2018

Nachdem die Bismarckschule im Herbst letzten Jahres Besuch aus Padua bekam, und wir eine tolle deutsch-italienische Woche hier in Hannover verbrachten, war es nun soweit den vorfreudig erwarteten Rückbesuch anzugehen. Wir, 22 deutsche Schüler und Schülerinnen aus dem 10. und 11. Jahrgang, hatten das Glück vom 07.03-14.03. 2018 spannende Tage in der hübschen Stadt Padua zu erleben.

Gleich nach unserer Ankunft am Mittwochabend, wurden wir herzlichst mit italienischer Pizza empfangen, welche wir in einem Restaurant von den Eltern einer italienischen Austauschschülerin genießen durften.
Am nächsten Tag ging es dann früh los in die Schule, wo wir in Gruppen einen Einblick in das italienische Schulleben bekamen. Am Nachmittag sahen wir uns dann Padua an. Das kleine Städtchen verzauberte uns mit seiner Eleganz und seinem Charme. Wir besichtigten „Prato della Valle“, einen der größten Plätze Europas, den Gerichtspalast „Palazzo della Ragione“, das Grabmal des legendären Gründers von Padua, die sog. „Tomba di Antenore“, und viele weitere Sehenswürdigkeiten – oftmals begleitet von einem kleinen Vortrag der italienischen Gastgeber.
Tags darauf stand die Besichtigung der Weltstadt Venedig auf dem Programm. Hier bestaunten wir die unzähligen schönen Brücken und Häuschen, ebenso den eindrucksvollen Markusplatz samt Markusdom. Eine kleine Gondeltour wurde uns ebenfalls nicht vorenthalten. Doch auch bedrückende, aber ebenso wichtige Orte, wie das jüdische Ghetto, wurden besichtigt und thematisiert.
Am darauffolgenden Tag besuchten wir die Basilika des Heiligen Antonius und machten eine Reise durch verschiede Klimazonen im botanischen Garten. Abends überraschten uns die Italiener mit einer Feier in einer kleinen gemieteten Villa.
Am Sonntag war uns das Programm selbst überlassen. Einige gingen in den für die Region typischen Thermen schwimmen, andere besichtigten Bologna oder man verbrachte die Zeit zu Hause mit der Familie oder Freunden und lernte sich besser kennen.
Gut erholt machten wir uns am Montag auf den Weg zum Schauplatz von Shakespeares „Romeo und Julia“. Im wunderschönen Verona bekamen wir jedoch nicht nur das „Haus der Julia“ zu Gesicht, sondern besuchten auch das eindrucksvolle römische Amphitheater aus dem ersten Jahrhundert mit einem tollen Ausblick auf die historische Stadt. Anschließend ging es nach Sirmione an den Gardasee, wo wir bei warmen Temperaturen und mit einem Eis in der Hand den Sonnenuntergang genossen.
Den letzten vollen Tag starteten wir mit einem Besuch Cittadellas und einem Spaziergang auf den Mauern der im 13. Jahrhundert gegründeten Stadt. Darauf folgte ein Ausflug in die Stadt Bassano, welche uns, nahe den Bergen gelegen, einige schöne Fotos bescherte. Anschließend erhielten wir eine lehrreiche Führung durch die Destillerie Poli sowie interessante Informationen über die Herstellung und Geschichte des berühmten Grappas. Abgerundet wurde der Tag durch eine gemeinsame Abschlussfeier mit einem herrlichen Buffet.
Am Mittwoch stand nun die Abreise an. Mit gemischten Gefühlen gingen wir mitsamt unserer Koffer ein letztes Mal zur Schule, wo wir italienische und deutsche Lieder vorbereiteten. Als dann der Bus eintraf, mussten wir uns endgültig und unter vielen Tränen verabschieden. Doch voraussichtliche weitere Besuche in den Sommerferien und die Vorfreude auf Zuhause erleichterten diesen Abschied, weshalb wir uns letztendlich mit guter Laune auf den Weg zum Flughafen machten.

Verblieben sind wir nun mit tollen Fotos, zahlreichen Erfahrungen und vor allem engen Freundschaften. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Frau Schäferhenrich und Frau Gurries, die diesen erlebnisreichen und unvergesslichen Austausch seitens der deutschen Gruppe möglich gemacht haben!
Vielen Dank auch an unsere italienischen Gastgeber, die uns so herzlich aufgenommen haben, und an die italienischen Lehrerinnen Frau Gamba und Frau Bergamin sowie ihre Kolleginnen, die dieses wunderbare Programm organisiert und begleitet haben.

Friederike Anke und Julia Krük, Jg. 11

Nach oben

Für folgende Seite einloggen:

Vergessen?

Vergessen?
Einloggen