Wir sind Hogwarts!

8. Februar 2019 Wir sind Hogwarts!

Helle Aufregung in den Ligusterwegen und anderen Straßenzügen Hannovers! Vieles musste vorbereitet werden für die legendäre Harry-Potter-Nacht der Bismarckschule: Zauberumhänge werden genäht, Frisuren gerichtet, magische Stäbe und englische Schuluniformen parat gelegt, überhaupt wurden die Koffer gepackt, auf dass jeder zur rechten Zeit am Gleis Neundreiviertel eintreffe. Ganze 200 Schüler erreichten pünktlich den Hogwarts-Express, der sie in eine Nacht voller magischer Abenteuer entführen würde:

Welches Haus sammelt die meisten Hauspunkte? Die ersten konnte man bereits beim abendlichen Festschmaus gewinnen (und natürlich abgezogen kriegen), galt es doch, Dumbledores mahnende Worte nach Disziplin vorbildhaft in Taten umzusetzen.

Im Anschluss an die Eröffnungszeremonie folgte der Zauberunterricht. In den Tiefen der Schule, unterhalb des Kellers, wo sich ein Planetarium befindet, wurden die jungen Magier beispielsweise in Sternkunde unterwiesen. Schließlich gibt es zu Hauf mannigfache Anspielungen in Rowlings Welt auf astronomische Konstellationen: Sirius heißt nicht nur der Patenonkel von Harry Potter, nein, auch einer der hellsten Sterne am Abendhimmel trägt diesen Namen. Er gehört zum Sternbild „Großer Hund“ – und wer jetzt den Patronus von Sirius Black kennt, der ahnt die Zusammenhänge….

Quidditsch wurde natürlich auch gespielt:

Zaubertränke gebraut, Fluchtstrategien vor Dementoren trainiert:

und vieles mehr: So hatte z.B. auch die bekannte Zauberbank Gringotts ihre Tore geöffnet, in welcher auf magische Weise Gold gewonnen wurde! Escape-Räume mussten schnellstmöglich verlassen, Wissenstests bestanden und farbige Bänder stibitzt werden. In all dem schlug sich das Haus Gryffindor am besten und konnte so nun zum 2. Mal den Hauspokal gewinnen! 

Angeblich seien während der Nacht noch entscheidende Punkte vergeben worden. Tatsächlich habe der Großteil der Jungschüler irgendwann die Augen zu getan, entweder während des oder nach dem Kinoprogramm um Mitternacht. Harry Potter und der Stein der Weisen. In der Turnhalle….

Der aktuelle Abiturjahrgang hat die nun schon siebte Harry-Potter-Nacht an der Bismarckschule für die Jahrgänge 5 und 6 auf die Beine gestellt. Johanna Kintrupp und ihrem Team gilt großer Dank dafür, dass sie mit großem Fleiß sich dieser logistischen Herausforderung gestellt haben. Insgesamt haben sich über 70 Oberstufen-Schüler an Vorbereitung und Durchführung dieser Veranstaltung beteiligt und dabei einen herausragenden Job gemacht. Insbesondere der ihnen als Vertrauensschülern übertragenen Verantwortung den 5.- und 6.- Klässlern gegenüber konnten sie mit Bravour gerecht werden. Chapeau! Auch meinen Kollegen sei an dieser Stelle herzlich gedankt, vor allem dafür, dass sie ihre jeweiligen Fachbereiche (Sport, Physik, Chemie, Krankenstation – ja, ohne Madame Pomfrey geht es auch bei uns nicht!…) für die Hogwarts-Nacht geöffnet haben.

Bis zum nächsten Jahr – Euer Severus Snape alias Heinrich Baxmann

Hogarts 2019

Nach oben

Für folgende Seite einloggen:

Vergessen?

Vergessen?
Einloggen