Erfolg bei der Landesrunde der Mathematik-Olympiade

18. März 2020 Erfolg bei der Landesrunde der Mathematik-Olympiade

Wie schon viele Jahre zuvor haben sich einige Schülerinnen und Schüler der Bismarckschule für die Landesrunde der Mathematik-Olympiade qualifiziert. Doch dieses Jahr gab es einen neuen Rekord: Fünf Bismärcker haben es zur 3. Runde in Göttingen geschafft. Johanna Bartholdtsen (10a) und Fabiola Werner (11e) haben erfolgreich teilgenommen und Lennart Derenthal (5d) hat bei seiner ersten Teilnahme einen beeindruckenden Anerkennungspreis gewonnen. Jonah Grotelüschen (Jg. 12) hat in seiner langjährigen Siegesfolge einen 2. Preis (Silber) gewonnen. Tim Sindelar (7a) erreichte in seiner Klassenstufe den alleinigen 1. Preis (Gold). Jonah und Tim werden außerdem mit dem Team Niedersachsen in Mai 2020 an der Bundesrunde teilnehmen. 

Der Ablauf in Kürze: Für alle ab der 7. Klasse ging es am Freitagvormittag in den Zug statt in die Schule. Schon nachmittags durften wir in der ersten Klausur drei Aufgaben vier Stunden lang lösen. Dann ging es am Abend früh ins Bett, da wir am nächsten Morgen extra früh für die zweite Klausur aufstehen mussten. Am Samstag stieß dann auch Lennart hinzu, da er nur eine Klausur schreiben musste. Vielen Dank an Frau Bomke, die uns tatkräftig geholfen und vor Ort unterstützt hat.

Die Preisträger mit Mathematiklehrerin Bomke (l.) und Schulleiter Frommeyer (r.)

Während die Lehrer Klausuren korrigierten, durfte nach Lust und Laune gespielt und geknobelt werden. Am Abend folgten wir gebannt der Preisverleihung und hofften auf Erfolg. Weil die Landesrunde zum 20. Mal in Göttingen stattfand, gab es viele Zahlen und Statistiken und Jonah wurde auf die Bühne gerufen, um über den Wettbewerb zu erzählen. Nach endlosen offiziellen Fotos war die Veranstaltung beendet.

Tim Sindelar (7a)

Nach oben

Für folgende Seite einloggen:

Vergessen?

Vergessen?
Einloggen