Englisch-Lesewettbewerb

7. März 2013 Englisch-Lesewettbewerb

Books are a uniquely portable magic. (Stephen King)

 

Zum ersten Mal fand am Montag, den 25. Februar 2013, ein englischsprachiger Lesewettbewerb an der Bismarckschule statt. Die Schülerinnen Kaida Hasanovic (7b) und Marlene Würzberg (7d) sowie die Schüler Joel Rennalls (7a) und Daniel Leibovitch (7c) mussten den Mitschülerinnen und Mitschülern ihres Jahrgangs zuerst einen frei gewählten, geübten Text und im Anschluss daran einen unbekannten Text vorlesen. 

 OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Im Voraus hatten die vier Klassen der siebten Jahrgangsstufe jeweils ihre beste Leserin oder ihren besten Leser gekürt, die dann vor der nicht ganz leichten Aufgabe standen, ein englischsprachiges Buch zu suchen, aus dem sie einen von ihnen gewählten Text zum Vorlesen vorbereiteten. Die Kandidaten und Kandidatinnen bewältigten die Aufgabe meisterhaft und wählten Texte der britischen, irischen und amerikanischen Literatur, die eine abwechslungsreiche Veranstaltung verheißen ließen: Auszüge von Lewis Carroll, Bram Stoker, Lemony Snicket und Stephen King waren vertreten.

 OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Montag war es dann so weit. Alle Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen wurden in der Aula von Moritz von Lingen (Jg. 11), der die Rolle des Moderators übernommen hatte, durch das Programm geführt. Die vier Teilnehmer nahmen auf der Bühne Platz. Schon bei der Lektüre des gewählten Textes, den die Kandidaten sorgsam vorbereitet hatten, wurde deutlich, dass die Jury es nicht leicht haben würde, einen Gewinner oder eine Gewinnerin zu finden.

Auch das Vorlesen des unbekannten Textes, eines Auszugs aus Mark Twains The Adventures of Huckleberry Finn, meisterten Joel, Kaida, Daniel und Marlene mit Leichtigkeit. Nein, mit der Aufgabe der Jury wollte in diesem Moment wohl niemand tauschen!

 OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Ergebnis ließ auch eine Weile auf sich warten – um genau zu sein, genau zwei Folgen Shawn, the sheep lang.

Dann wurde endlich der Gewinner des Tages bekannt gegeben: Daniel Leibovitch, 7c. Unter dem tosenden Applaus seiner Klasse durfte er sich einen Preis,  ein englisches Buch, aussuchen und einige Süßigkeiten in Empfang nehmen.

Weitere Preise gingen an die anderen Teilnehmer.

 

Der Wettbewerb schließlich war ein Beispiel für das Engagement von Schülern für Schüler, das die Schulgemeinschaft stärkt: ein herzlicher Dank deshalb an den Moderator und die Jury-Mitglieder Johanna Reinecke (Jg. 11) und Dennis Gankin (10a)! Wir freuen uns auf den nächsten Lesewettbewerb im nächsten Schuljahr!

 Katrin Schnase

 

 

 

 

 

Nach oben

Für folgende Seite einloggen:

Vergessen?

Vergessen?
Einloggen