Viel mehr als nur Vorlesen

21. Dezember 2019 Viel mehr als nur Vorlesen

Wieder einmal fand der Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen statt – mit einem tollen Rahmenprogramm!

Von einem kreativen Rahmenprogramm aus Musik, Tanz und Gedichtvorträgen wurden die Vorlesebeiträge der diesjährigen Vorleserinnen begleitet und von Frau Behnsen moderiert. Los ging es mit der Bläserklasse, die die Stimmung in der vollen Aula anheizte. Bevor es mit dem Lesen losging, gaben die beiden Jurymitglieder Jarmaine Schrage (unsere Vorjahreslesesiegerin) und Lina Tober aus der 7c wertvolle Tipps.

Mit ihrer angenehmen Stimme und gelungenen Betonung überzeugte Carolin Fehrens (6e) mit einem Ausschnitt aus Judith Kerrs „Warten bis der Frieden kommt.“ Als Zweite ging Elena Jantos (6c) mit Ralf Leuthers „Cara“ an den Start und schaffte es in bemerkenswerter Weise, ihrem Text Leben einzuhauchen. Rice Riordans Fantasyroman „Percy Jackson. Diebe im Olymp“ wurde von Merle Irskens (6b) zum Besten gegeben, die die Jury hinsichtlich der Lesetechnik und Interpretation auf ganzer Linie überzeugen konnte. Leonie Lier (6a) entschied sich für Judith Burgers Text „Gertrude grenzenlos“ und ließ ihre Zuhörer durch eine gelungene Einleitung und ihre lebendige Vortragsweise in die komplexe Thematik des Romans eintauchen. Als Letzte ging Emma Rosalie Wagner (6d) an den Start und überzeugte durch ihre impulsive Vortragsweise aus den „Känguru-Chroniken“, sodass das Publikum aus dem Lachen nicht mehr herauskam. 

Nachdem im zweiten Vorleseblock alle Teilnehmerinnen einen Abschnitt aus dem Fremdtext „Der Krasshüpfer“ von Simon van der Geest vorgelesen hatten, zog sich die aus Lehrern (Johannes Begemann, Judith Twenhövel, Christine Eichenberg) und Schülern (Jarmaine und Lina) zusammengesetzte Jury zur Beratung zurück. 

Für Kurzweil zwischen den Leseblocks sorgten tänzerische, musikalische und akrobatische Einlagen von Joana, Clara und Charlotte (6a), Emil (6b), Selinda , Luisa und Jana (6d), Alisha, Julia und Polina (6e). 

Nach längeren Beratungen stand dann endlich das knappe Ergebnis der Jury fest: Die Siegerin des diesjährigen Vorlesewettbewerbs heißt Merle Irskens (6b). Sie hat die Jury neben ihrer Interpretation des Wahltextes besonders durch ihre Lesetechnik überzeugen können, obgleich alle Teilnehmerinnen gezeigt haben, warum sie sich als Klassensiegerinnen durchsetzen konnten. 

Christine Eichenberg

4e922dba-edcd-42cb-826b-09e2f0d353ac

Bild 1 von 11

Jarmaine Schrage (Vorjahressiegerin) und Lina Tober unterstützten die Jury

Nach oben

Für folgende Seite einloggen:

Vergessen?

Vergessen?
Einloggen